Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 12.08.2017 13:00

Folge 150

Schnäppchenhäuser - Folge 150 - RTL 2

Papa Normen und Mama Gabi haben ihrem 22-jährigen Sohn Martin ein Schnäppchenhaus gekauft. Mit „Hotel Mama“ ist jetzt Schluss! Doch bewohnbar ist das Haus noch lange nicht, es muss noch einiges geschehen. Außerdem hat Söhnchen Martin hohe Ansprüche an sein Eigenheim. Können seine Eltern ihn vom Motto „Weniger ist mehr“ überzeugen?

Papa Normen und Mama Gabi haben ihrem 22-jährigen Sohn Martin ein Schnäppchenhaus gekauft. Mit „Hotel Mama“ soll jetzt Schluss sein! Für 70 000 € hat Normen das 81 Jahre alte Haus mit 110 qm Wohnfläche erstanden. Eine Investition in die Zukunft des Sohnes - doch der muss allerdings für die monatlichen Kreditraten aufkommen. Um die Immobilie überhaupt bewohnbar zu machen, muss auch noch einiges geschehen. Mit vereinten Kräften will die Familie diese Aufgabe meistern.

Als Martin das Haus zum ersten Mal sieht, ist er von dem Anblick und der Vorstellung hier zu leben schockiert. Das vermeintliche Schnäppchen entpuppt sich als Bauruine: die Böden und Decken sind in einem katastrophalem Zustand. Vater Normen ergreift die Initiative und übernimmt die Bauregie. Statt dankbar zu sein, stellt der Filius dann auch noch Ansprüche: günstige Kunststofffenster sind ihm nicht gut genug und auch einfache Fliesen aus dem Sonderangebot kommen ihm nicht in die Tüte. Normen und Gabi versuchen Martin davon zu überzeugen, dass für eine geschmackvolle Einrichtung nicht unbedingt die Fliesen für 450 € pro Quadratmeter nötig sind und verwandeln Fliesenrestposten in moderne Kunst. Können sie Martin davon überzeugen, dass das Motto „Weniger ist mehr“ auch im Schnäppchenhausbau funktioniert?

Vorherige Folge Nächste Folge